Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Der deutsche Chemiehandel zeigt Zuversicht

Gute Chancen auf Wachstum trotz großer Herausforderungen

Wie der Verband Chemiehandel (VCH) berichtet, hat der deutsche Chemikalien Groß- und Außenhandel das Jahr 2018 mit einem Umsatzwachstum von 6,8 % auf ca. 14,7 Mrd. EUR zum Vorjahr abgeschlossen. Gründe hierfür waren in erster Linie gestiegene Rohstoffpreise. Verschiedenste Gründe führten zu Mengenrückgängen von insgesamt 2,7 % zum Vorjahr, die sowohl den Binnenhandel als auch den Außen- und Spezialitätenhandel betrafen. Die Hintergründe zu diesen Entwicklungen kamen in einem Round-­Table-Gespräch zur Sprache, das Birgit Megges mit dem Vorstand des VCH führte. Die Teilnehmer des Gesprächs waren Christian Westphal (VCH-Präsident), Robert Späth (stv. Präsident und Schatzmeister), Thomas Sul (stv. Präsident und Vorsitzender FA Außenhandel), Frank Edler (Vors. FA Binnenhandel), Bastian Geiss (Vors. FA Chemiehandel und Recycling), Thorsten Harke (Vorstandsmitglied), Ralph Alberti (geschäftsführendes Vorstandmitglied) und Michael Pätzold (Geschäftsführer).

 

Weiter zu dem kompletten Beitrag aus CHEManager 4/2019:

Der deutsche Chemiehandel zeigt Zuversicht 

Quelle: „Der deutsche Chemiehandel zeigt Zuversicht" aus CHEManager 4/2019