This website uses cookies

This website uses cookies to improve user experience. By using our website you consent to all cookies in accordance with our Cookie Policy. Read more

Deutscher Chemiehandel im Wachstum (only in german)

Gut laufende Geschäfte leicht getrübt durch Frachtraumengpässe und Regulierungen

Der Verband Chemiehandel (VCH) berichtete im März, dass es dem deutschen Chemikalien Groß- und Außenhandel im Jahr 2017 gelungen ist, eine seit dem zweiten Halbjahr 2015 andauernde Stagnationsphase zu überwinden und Umsätze sowie Roherträge deutlich zu steigern. Insgesamt wurde diese positive Entwicklung der Branche vor allem von der guten konjunkturellen Entwicklung in Deutschland und in Mitteleuropa getragen. In einem Round-Table-Gespräch mit dem Verbandsvorstand, das für CHEManager von Birgit Megges geführt wurde, gaben die Mitglieder weitere Einblicke und Erläuterungen zum Geschäftsverlauf. Die Teilnehmer der Runde waren: Uwe Klass (VCH-Präsident), Robert Späth (stv. Präsident und Schatzmeister), Thorsten Harke (stv. Präsident und Vorsitzender FA Außenhandel), Frank Edler (Vors. FA Binnenhandel), Jens Raehse (Sprecher der FA Chemiehandel und Recycling), Peter Steinbach (geschäftsführendes Vorstandmitglied), Christian Westphal und Volker Seebeck (Vorstandsmitglieder).

Weiter zu dem kompletten Beitrag aus CHEManager 9/2018.

Quelle: „Deutscher Chemiehandel im Wachstum“ – aus CHEManager 9/2018.